Der Weg der Teams nach Kelkheim

Auf dieser Seite möchte wir euch über die Turniere der Saison 2017 auf dem laufenden halten unter besonderem Fokus auf die Hochschulteams und darauf wie ihr Weg zu den Hochschulmeisterschaften aussieht. Wer ist in Form? Wer könnte der Favorit sein?

Big Bowl Fokus Studi Teams

 

 Da es viele Berichte der verschiedenen Teams zum Big Bowl gibt, möchte ich an dieser Stelle darauf verzcihten. Dafür gibt es einen kurzen Überblick über die Leistungen der Hochschulteams. Ein Monat vor den ADHs wird es langsam ernst für die Teams und ein Blick auf die Form kann interssant sein.

 

Insgesamt nahmen am Big Bowl nahmen 48 Teams am Big bwol in Walldorf teil. Darunter viele Teams aus Europa und der ganzen Welt, jedoch auch 6 Uni Teams die an den ADHs in Kelkheim teilnehmen werden. Das waren die Munich Spatzen, Ilmenau Roosters, Dortmund Devils, Uni Vechta, Uni Trier, die Mainz Legionaries. Auch viele Spieler der Uni Frankfurt fanden sich im Team der Kelkheim Lizzards.

Besonders die Munich Spatzen lieferten dabei eine starke Leistung ab, mit der eine Titelverteidigung Anfang Juli durchaus möglich wäre. Nur knapp scheiterten sie mit Platz 3 in der Vorrunde und konnten mit 3 Siegen das Middle Bracket gewinnen. Am Ende holten sie sich mit einem Last Minute Sieg gegen die Kelkheim Lizzards Paltz 17.

Auch die Ilmenau Roosters, die schon mit einem DFFL Turnier Sieg auf sich aufmerksam machen konnten, lieferten in der Vorrunde eine sehr starke Leistung ab. Auch sie konnten nach Siegen gegen Augsburg und Paris Taureaux Platz 3 in der Gruppe erreichen. Auch wenn es Sonntag in den Platzierungsspielen nicht ganz so erfolgreich lief wie Samstag konnte mit Platz 22 die beste Platzierung beim Big Bowl seit langen erreicht werden. Auch sie scheinen also in guter Form zu sein.

Für die Dortmund Devils hingegen war der Big Bowl XI eher ein Turnier zum vergessen. Nachdem gegen Moskau noch ein Sieg geholt werden konnte und auch gegen die Dutch nach starker Leistung nur eine knappe Niederlage zu buche stand verlor man die restlichen Gruppenspiele. Mit Platz 6 in der Gruppe musste man am Sonntag im hinteren Bracket antreten. Mit Paltz 42 am Ende werden die Devils nicht zufrieden sein. Aber man kann sich darauf verlassen, dass sich die Dortmunder wieder aufraffen werden um beim nächsten Turnier wieder zur alter Stärke zurück zu finden.

Auch die Mainzer werden nicht vollends zufrieden sein mit dem Ergebnissen beim Big Bowl. Mit nur einem Sieg in der Vorrunde und Platz 38 liegen auch sie hinter ihren Möglichkeiten. Aber auch die Legionaries sollten aufgrund dieser Ergebnisse nicht unterschätzt werden.

Bleiben schluss endlich mit der Uni Trier und der Uni Vechta  die beiden Rookies bei den diesjährigen ADHs. Auch wenn beide Teams in der Voorunde ohne Sieg blieben und mit Platz 44 und Platz 46 im hinteren Feld landeten, konnte sie wichtige Erfahrungen für die kommenden Turniere sammeln.

Am nächsten Wochenende geht es dann am Super Wochenende weiter mit den Turnieren bei den Goldlauter Dogeaters, den Walldorf Wanderes, den Rostock Blue Devils und den Berlin Bears.

DFFL Turnier Frankfurt

 

Die DFFL Saison ist im vollen gange. So fand am 13.05. in Frankfurt der Spieltag der Purple Flags statt. 12 Teams speilten auf dem bisher größten Spieltag der Saison um wichtige Punkte für die Ligatabelle. Mit den Walldorf Wanderes, den Kelkheim Lizzards und den Dortmund Devils waren auch die drei Top Teams des letzten Jahres am Start.

In der Gruppenphase konnten sich die Lizzards, Wanderes, die Greyhounds aus Lalo und die Mainz Legionaries als Gruppensieger für das Halbfinale qualifizieren. In einer der vielen Neuauflagen des Finales der DFFL von 2016 konnten sich die Kelkheimer gegen ein geschwächtes Walldorfer Teams mit 51:6 souverän durchsetzen. Im anderen Halbfinale setzten sich die Lalo greyhounds mit den beiden Nationalspielern Jerome Saxon und Michael Bell gegen die Legionaries durch.

Im Finale waren es dann wiederum die Lizzards die sich mit einer starken Leistung den Tunerisieg und die 12 Punkte sichern konnten.

Fokus ADH:

Im Hinblick auf die ADH Open zeigten sich die Mainz Legionaries mit Platz 3 in einer sehr guten Verfassung und das obwohl Trainer und ebenfalls Nationalspieler Chris Bell gesundheitlich angeschlagen nur als Aushilfsquarterback tätig werden konnte.

Und auch die Dortmund Devils gaben eine sehr gute Figur ab, litten nur unter der Tatsache, dass sie durch die knappe Niederlage im ersten Spiel gegen die späteren Turniersieger nicht um eine bessere Platzierung mitkämpfen konnten.

DFFL Turnier Kelkheim

Am Samstag den 22.04. fiel in Kelkheim beim Heimturnier der Lizzards der Startschuss für die neue DFFL Saison. Acht Teams kämpften dabei um die ersten Punkte. Neben den Gastgebern waren in Gruppe A die Titelverteidiger aus Walldorf, die Frankfurt Purple Flags und die Usingen Eagles vertreten. Das Teilnehmerfeld komplettierten in Gruppe B die Dortmund Devils, die Mainz Legionaries, die Bad Homburg Sentiflags und die Iserlohn Brokers. In der Gruppe A konnten sich erwartungsgemäß die Kelkheim Lizzards und die Walldorf Wanderes durchsetzen. Und auch in Gruppe B gab es mit den Dortmund Devils als ersten und den Legionaries als Zweiten keine Überraschungen.

In den Halbfinalbegegnungen setze sich der Trend fort. Denn auch hier triumphierten die auf dem Papier klaren Favoriten aus Kelkheim und Walldorf. In dem altbekannten Finale kam es dann zu einem hart umkämpften Schlagabtausch, den die Wanderers knapp für sich entscheiden konnten. Platz 3 sicherten sich die Dortmund Devils.  So haben wir beim Ersten Turnier die 3 Top Teams des Ligafinales 2016 wieder vorn. Denn auch hier hieß es Walldorf vor Kelkheim und Dortmund. So können alle 3 Teams ein frühes Ausrufezeichen für die Saison setzen.

PeeWee Bowl Nürnberg

Der PeeWee Bowl, der von den Nürnberg Rams ausgerichtet wird, ist wie auch der SnowBowl schon lange Teil des Flag Football Turnierkalenders. In diesem Jahr fand die 10. Austragung statt. Im Teilnehmerfeld mit Ilmenau und den München Spatzen auch zwei Hochschulteams. Und beide konnten sich in toller Frühform präsentieren. Sie setzten sich in der Vorrunde durch und zogen so in die Endrunde ein, in der sie mit den Eckental Gladiators um den Sieg kämpften. Am Ende reichte es für die Munich Spatzen für Platz 2 und Ilmenau für Platz 3. Den Titel im PeeWee Bowl X sicherten sich die Eckental Gladiators.

Snow Bowl Ilmenau

Der Snowbowl ist traditionell der Jahresauftakt für die meisten Flag Football Teams. Wie immer ausgetragen von den Ilmenau Ilmroosters kämpften 2017 bei der Jubiläumsauflage 15 Teams um den Sieg. Darunter mit den Dortmund Devils, München Spatzen und den Gastgebern aus Ilmenau drei Uni Teams. Mit den Kelkheim Lizzards war darüber hinaus auch ein Großteil des Teams der Uni Frankfurt am Start. In der Vorrunde am Samstag, konnten sich 8 Teams für die Endrunde am Samstag qualifizieren. Darunter die Ilmrosters O, die Munich Spatzen, die Augsburg Rooks, die Goldlauter Dogeaters, die Kelkheim Lizzards, die Maichingen Mustangs, die Darmstadt Diamonds und Danish Dynamite. Nach einigen Überraschungen in den Viertelfinals wo unter anderem die Munich Spatzen und die Kelkheim Lizzards ihre Spiele nicht gewinnen konnten, waren am Ende nur noch 47 Teams übrig die weiter von Turniersieg träumen durften. In zwei spannenden und unheimlich knappen Spielen waren es am Ende die Danish Dynamite und die Maichingen Mustangs denen der Finaleinzug gelang. Mit einer extrem starken Leistungs konnten die Dänen dann am Ende das Finale mit 26:6 gewinnen und sind Sieger des Snow Bowl 2017.

 

Schedule

29.04.2017

DFFL Turnier Berlin Bullets

07.05.2017

Jubiläumsturnier Wiesbaden

20.05.2017

DFFL Turnier Werratal Salt Kings

26.5. bis 28.5.2017

Big Bowl Walldorf

03.06.2017

DFFL Turnier Goldlauter Dogeaters

04.06.2017

DFFL Turnier Berlin Bears

10.06.2017

DFFL Turnier Augsburg Rooks

DFFL Turnier Wendland Bulls

17.06.2017

DFFL Turnier Munich Spatzen